Studentenverband: „Mit Abgabefristen und Klausurterminen muss flexibel umgegangen werden“

Der der CDU nahestehende Studentenverband RCDS Niedersachsen begrüßt die Corona-
Sicherheitsmaßnahmen an Niedersächsischen Hochschulen und Universitäten. Gleichzeitig

betont er, dass die Interessen der Studenten dabei gewahrt bleiben müssen.
Niedersachsenweit werden bis 20. April Vorlesungen ausgesetzt und der Bibliotheksbetrieb
eingeschränkt.
„Die Gesundheit der Mitarbeiter und der Studenten hat Priorität, die Einschränkung des
Lehrbetriebes ist insofern richtig. Auch über den 20. April hinaus könnte der Lehrbetrieb bei
Bedarf ausgesetzt werden. Wichtig wäre dann aber ein qualitatives Alternativangebot in Form
von Onlinevorlesungen.“, so der Landesvorsitzende Jonas Schlossarek.
Der RCDS fordert, sich auf ein solches Szenario vorzubereiten. Ob es bisher ausreichend
aufgezeichnete Vorlesungen gibt und Hardware zur Verfügung steht, sei teils fraglich.
Ausländische Universitäten, wie beispielsweise Harvard hätten ihr Lehrangebot mittlerweile
vollständig auf Onlinekurse umgestellt. „Die Corona-Krise hält uns insofern auch vor Augen,
dass in Sachen Digitalisierung an den niedersächsischen Universitäten noch Luft nach oben ist.
Wir sollten das als Chance verstehen und für die Zukunft daraus lernen.“, so Schlossarek.
Insbesondere bei Prüfungsleistungen erwartet der RCDS eine gewisse Flexibilität. Vereinzelt
hätten Fakultäten bisher Abgabefristen verlängert und Klausurtermine verschoben. Dies
befürwortet der RCDS. Das ersatzlose Streichen von Klausuren oder die Nichtanrechnung von
Praktika und Referendariaten dürfe hingegen nicht vorkommen. „Wir fordern von den
Unileitungen auf die Studenten zuzugehen und unbürokratische Lösungen zu finden.
Möglichkeiten, die die Prüfungsordnungen bieten, sollten zugunsten der Studenten auch
genutzt werden.“, appelliert der RCDS an die Dozenten.

Dazu fordert RCDS niedersachsenweit einheitliche Regelungen. Die Hochschulen und
Universitäten müssten sich abstimmen, um gleiches Recht für alle Studenten zu gewährleisten.

Pressemitteilung - RCDS zu Prüfungsleistungen in Zeiten von Corona

Kontaktperson

Kai-Christian Schönwald

Landesgeschäftsführer

schoenwald@cdu-niedersachsen.de

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag