Details

Beginn:
24. Mai 2022, 19:00 Uhr
Kategorie:
Podiumsdiskussion
Veranstaltungsort:
Uni Oldenburg - Raum A01 0-006

Wurde von 5 Nutzer besucht

Wissenschaft und Ethik stehen sich zuweilen dann diametral gegenüber, wenn Wissenschaftler in Richtungen vorstoßen, die gemeinhin als ethische Grauzone oder sogar Tabugebiet gelten. Doch sollte sich die Wissenschaft in ihrer Forschung davon einschränken lassen? Wo ziehen wir als Gesellschaft die Grenze, an der der Bereich des ethisch vertretbaren verlassen wird? Und ist diese Grenze statisch oder verändert sie sich?

Diese und weitere Fragen aus diesem Themenkomplex möchten wir am Beispiel der sog. CRISPR/CAS-Methode, ein Verfahren zur gezielten Veränderung der DNA, mit Frau Prof. Dr. med. Brigitte Schlegelberger im Rahmen unserer In medias Res-Veranstaltungsreihe diskutieren.

Vorwissen zu dieser speziellen Thematik ist nicht notwendig! Alle relevanten Aspekte der Methode werden zu Beginn laiengerecht erläutert.